Skip to content

Gruß aus der Küche

Text: Gregor Ladenhauf • Fotografie: Zanshin Kuge

Was kann es Schöneres geben, als sich einen Tag oder Abend lang vertrauensvoll in die gastfreundlichen Hände einer authentisch freundlichen Bewirtung zu begeben? Ruth Heusch und Christoph Mandl bieten in ihrem Restaurant eine moderne, saisonal inspirierte Küche auf der fundierten Basis französischer Kulinarik.

Was auf die Karte kommt, wird großteils von der Verfügbarkeit der Produkte, ob regional oder überregional, beeinflusst, im Einklang mit der Natur werden laufend Gerichte kreiert, die verbinden und nicht provozieren sollen. Genauso wichtig wie als ein selbstverständlicher und ehrlicher Umgang mit Ressourcen ist im Saziani das Verhältnis von Ästhetik und Geschmack, serviert wird nur, was gleichermassen gut aussieht und den Gaumen befriedigt.


Christoph Mandl versteht seine Kreationen als Wohlfühlgerichte, in denen sich Qualität und der Respekt vor den Grundprodukten widerspiegeln und diese auch nach der Verarbeitung noch erkennbar bleiben. Ein hoher Anspruch, der hier an sich selbst gestellt wird, und diesem wird mit Expertise und Feingefühl entsprochen, so charmant und elegant wie auch zurückhaltend.

Amusement für den Gaumen, die ständig wechselnden kleinen Happen erzeugen Vorfreude.

Die wohlüberlegten Gerichte haben aromatische Tiefe und Balance – Gemüse, Fleisch oder Fisch sind hier gleichwertig bedeutend, am Ende zählt das fröhliche Lächeln und genussvolle Staunen der Gäste. Tiefsinnig und feingliedrig könnnen die Kompositionen sein, aber genauso saftig, deftig, zum Hineinlegen gut, manchmal sind die vordergründig einfachsten Kombinationen das Wunderbarste, was passieren kann.

Kochen wie Sashimono.
Und damit ist weder ein Koch noch ein Gericht gemeint, sondern die japanische Kunst der Holzverbindungen, die sich durch Klarheit, effiziente Eleganz und hochwertiges Handwerk auszeichnet.

Einfach und gut, die Buchteln sind eine Wucht.


Die klassische französische Schule ist Christoph Mandl genauso vertraut wie ein Zugang mit Bodenhaftung, schließlich hat er seine Ausbildung in verschiedensten internationalen Lokalen genossen, und war lange Jahr im Taubenkobel als Küchenchef tätig. Doch wie in jedem anderen Betrieb ist alles nur die Summe der Teile, und genauso wichtig wie die Präsentation am Tisch ist die Stimmung in der Küche und im Betrieb allgemein, auch das ist Ruth und Christoph ein sehr grosses Anliegen, und trägt folgerichtig zur erlebten Herzlichkeit im SAZIANI bei. Das Gastgeberpaar möchte sich als Personen nicht so wichtig nehmen, viel wichtiger ist ihnen das Glück und Erlebnis der Menschen, die sie mit ihrer kulinarischen Leidenschaft verwöhnen dürfen.

Saisonalität und Frische der Grundprodukte spiegelt sich auf den Tellern wider.

Im Saziani schmeckt es einfach ausgezeichnet! Quasi beglaubigt von vielen begeisterten Gästen und Restaurant Guides 😉
Aber etwas Anderes kann auch gar nicht erwartet werden von jemandem, der augenzwinkernd meint, er möchte kochen wie Sashimono. Und damit ist weder ein Koch noch ein Gericht gemeint, sondern die japanische Kunst der Holzverbindungen, die sich durch Klarheit, effiziente Eleganz und hochwertiges Handwerk auszeichnet.

Gar nicht so klein, aber viel mehr noch oho, die Petits Fours.

Elegant, charmant und zurückhaltend präsentieren sich die Gerichte.